Indiaca-Training

Jeweils Mittwochs,

von 19.15 - 21.00 Uhr

in der MZH Aetigkofen.

 

TV Hessigkofen-Tscheppach

Willy Roth, Co-Präsident

Mühlegasse 14

4571 Lüterkofen

T 078 661 66 34

E willy.roth(at)gmx.ch

 

Gabi Ruetsch, Co-Präsidentin

Felligasse 6

4571 Ichertswil

T 076 440 18 69

E gruetsch(at)quickline.ch

 

 
 
 

News 2015

 

Damenmannschaft beendet Vorrunde auf Rang 1

16. Dezember 2015

Dr He-Tsche-Sturm zieht witer. Ds orkanartige Häublaue Froueteam het die zwöi letschte Spiel ir Vorrundi suverän mit zwöi Sieg über jewils zwe Sätz gäge Herbetswil u Bleiebach gwunne. Die hundertdrüedrissg kmh's si jetz glücklech i d Wiehnachtszit verreist, erhole sich gnüsslich und fröie sich uf d Rückrundi. D'Dame-C-Mannschaft luegt ufene glungnigi, fairi u lehrrichi Vorrundi zrugg. Merci viu mou.

Barbara Schlup

----------

Siegeszug der Damen geht weiter

19. November 2015

Unger Räge u starchem Wind hei mir ds Balsthal üsi Pünkt ir Tabäue verdopplet. Mit afängliche Beauforts 2, dr erscht Satz gäge Balsthal gwunne u im zwöit Satz unger früscher Brise d Thaler gschlage u drü Pünkt iigsacket. Bim zwöite  Match isch trotz später Stung dr Atrieb u Agriff geng no vo stürmischem Wind begleitet worde. Steinebärg-Grasswil heimer i zwöi Sätz bodiget. Dr häublau orkanartig He-Tsche-Sturm isch nid nur erwachet, sondern ou ungerwägs, böimt sich uf u mit baldige 133 km/h's ungerwägs.

Barbara Schlup

-----------

Damen-Mannschaft startet durch

4. November 2015

D Mädels vor durchtrainierte Damemannschaft hei dr Uftakt zu dä Meisterschaftsspiu 2015/16 ir Kategorie Damen C eröffnet. Mit wahnsinnigem Enthusiasmus und ungloublicher Spiudynamik hei mir dä Heime die zwöi erste Spiel vor Saison gäge Lüterkofe u Breitebach gwunne. Die volli Fän-Halle het ds Füürli i üsne Füdlis zum lodere Bracht. Mir si parat zum dürestarte - "Buechi-Buechi-Buechi-Bäärg!

Barbara Schlup

----------

TV Hessigkofen-Tscheppach startet in die Indiaca-Meisterschaft 2015/16

1. November 2015

Schon bald beginnt die Indiaca-Meisterschaft 2015/16: Wir spielen in diversen Mannschaften - nachfolgend die Daten der ersten Spiele: 

Damen C

Mittwoch, 4.November in Aetigkofen, ab 19.30 Uhr  

Mixed A

Samstag, 14. November in Aetigkofen, ab 9.00 Uhr  

Herren 40+ (zusammen mit Starrkirch-Wil)

Sonntag, 22. November in Niedergösgen, ab 9.30 Uhr   

Mixed 40+

Sonntag, 22. November in Niedergösgen, ab 13.30 Uhr 

Weitere Spieldaten siehe unter diesem Link

Regi Bucher

----------

TV He-Tsche vertreten an der 15. Welt-Gymnaestrada in Helsinki

1. September 2015

Zu fünft machten sich Marina, Marlis, Regi, Verena und Mariann auf nach Helsinki. Zusammen mit 700 anderen Turnerinnen und Turner aus der ganzen Schweiz präsentierten sie dort ihr Können in der Grossraumvorführung. Die 15. Welt-Gymnaestrada war ein Erlebnis. Die Eindrücke der fünf TV He-Tsche-Frauen findest Du unter diesem Link.

Mariann Wüthrich

----------

Erfolgreiches STV Schweizer Indiacaturnier der Kantonalmeister in Olten

30./31. Mai 2015 

Am Wochenende vom 30./31. Mai 2015 fand in der Stadthalle Olten, das STV Schweizer Indiacaturnier der Kantonalmeister statt. Das OK der organisierenden Vereine

IG Starrkirch-Wil und TV Hessigkofen-Tscheppach, durften über 270 Spielerinnen und Spieler aus 24 Vereinen der Kantone Solothurn, Baselland, Graubünden, Tessin und Schwyz willkommen heissen. In sechs Kategorien trugen die 38 Teams ihre Spiele aus.

Hier geht's zum Bericht: Impressionen STV SIT 2015  |  Film STV SIT 2015    

----------

Silber für Herren 40+ an der Schlussrunde Indiaca-Meisterschaft 2014/15

29. März 2015

Der TV He-Tsche und die IG StaWi bildeten dieses Jahr gemeinsam eine Mannschaft an der diesjährigen Indiaca-Meisterschaft des Solothurner Turnverbands (Team StaWi). Die Zusammenarbeit zwischen den beiden Vereinen war im ersten Jahr sehr erfolgreich und man konnte bereits Edelmetall gewinnen. Der gute zweite Platz und somit der Gewinn der Silbermedaille berechtigt zur Teilnahme am Schweizer Indiacaturnier der Kantonalmeister vom 30./31. Mai 2015 in Olten.

Charles Kilchenmann

----------

Damen B TV He-Tsche kehren zurük ins C

27. März 2015

Thja, das wars dann. Unsere Zeit im «B» ist mit dem heutigen Abend definitiv vorbei. Zwei verlorene Matches - gegen Bleienbach immerhin einen Satz gewonnen. Zum Schluss der Saison, dass muss zuerst verdaut werden. «C» wir sind zurück - aber nicht für lange - versprochen!

Silvia Lehmann

----------

TV He-Tsche holt Gold und Silber in der Indiaca-Meisterschaft Kategorie B

21. März 2015

Ende März fanden die Schlussrunden in den verschiedenen Kategorien der SOTV-Indiacameisterschaft 2014/2015 statt. Beide Mannschaften in der Kategorie Mixed B haben den Sprung aufs Podest geschafft und wurden mit  Gold- und Silbermedaillen ausgezeichnet. Diese Platzierungen berechtigen zum Aufstieg für die Saison 2015/2016 in die Kategorie Mixed A open.

Charles Kilchenmann

----------

«Warum verlieren wir immer so knapp?»
19. März 2015
Der erste Satz gegen Gerlafingen war schnell entschieden, im zweiten konnten wir TV He-Tsche Frauen aber mithalten, und am Schluss mussten wir uns mit 21:25 geschlagen geben. Mensch-ärgere-dich-nicht zum ersten! Gegen die Damenriege Gretzenbach, welche in der aktuellen Tabelle weit vor uns liegt, gaben wir dann aber mächtig Gas: 19:25 und 23:25. Mensch ärgere dich zum zweiten! Nichts desto trotz haben wir anschliessend in der Garderobe ein Käferfest veranstaltet und auf der Heimfahrt Tränen gelacht.

Silvia Lehmann

----------

Schlittelplausch Oberes Brüggli

14. März 2015

Zu Fünft starteten wir beim Schützenhaus Bettlach um die Jura-Südhangwanderung zu bezwingen. Ein gemütlicher Aufstieg mehrheitlich bei Tageslicht und wir erreichten das Bergrestaurant Oberes Brüggli ohne grosse Anstrengung. Bei Speis und Trank tauschten wir Neuigkeiten aus. Wegen Schneemangels konnten wir die Schlitten zu Hause lassen und am späten Abend zu Fuss wieder runterwandern. Einzige Herausforderung war die eine oder andere eisige Stelle, die man umgehen oder auf Knien runterrutschen konnte.

Regi Bucher

----------

Heimrunde in Aetigkofen brachte der Damenmannschaft zwei Punkte

18. Februar 2015 

Die drittletzte Runde dieser Saison war zugleich auch unsere dritte Heimrunde. Also wollten wir "unserem" Publikum spannende Matches bieten. Gegen den FTV Wiler starteten wir nervös, fanden dann aber mit Ach und Krach zu unserem Spiel: Ein Sieg in zwei Sätzen resultierte daraus, somit waren zwei Punkte mehr im Trockenen. Gegen den DTV Kriegstetten versuchten wir unser Glück vergeblich. Fast, fast hätten wir es geschafft, in einem dritten Satz, um weitere Punkte kämpfen zu können. In einem spannenden zweiten Satz verloren wir 28:30.

Silvia Lehmann

---------

Stürmische Spiele in einer stürmischen Nacht
28. Januar 2015

In einer stürmischen Januarnacht begab sich die Damen-B-Mannschaft des TV Hessigkofen-Tscheppach nach Starrkirch-Wil, wo sie von den sicher und toll spielenden Gastgeberinnen vom Platz gefegt wurden (Resultat auf Anfrage.....!). Temeouts und Wechsel brachten nichts, so dass wir für unseren zweiten Match wieder mal über die Bücher mussten. Gegen ein favorisiertes Himmelried hatten wir im ersten Satz weiterhin Mühe, im zweiten konnten wir endlich wieder zu unserem Spiel und der damit verbundenen Freude zurückkehren. Vieles gelang wieder und das Resultat des zweiten Satzes ist das einzig hier verratene: 22:25.

Silvia Lehmann

----------

Chance auf Bronze bleibt bestehen
18. Januar 2015

Um 7.25 Uhr trafen sich die Spieler des Mixed 40+ Teams zur Abfahrt nach Büsserach. Eine Stunde Fahrzeit, ein Kaffee mit Gipfeli und schon war unser Einsatz als Schiedsrichter gefragt. Im zweiten Spiel konnten wir gegen Langendorf selber ins Spielgeschehen eingreifen. Leider lief es der Mannschaft ganz und gar nicht, weshalb der erste Match als Geschenk für den Gegner abgebucht werden musste (0:2 Sätze). Auch im ersten Satz gegen Niedergösgen lief nicht viel zusammen und eine Kanterniederlage musste hingenommen werden. Doch dann kämpfte sich die Mannschaft zurück und im zweiten Satz kam selbst der "übermächtige" Gegner ins Staunen. Obschon auch dieser Satz verloren ging, stimmte er zuversichtlich für den dritten Match. Der TV He-Tsche war definitiv in der Runde angekommen. Mit dem zurückgewonnen Selbstvertrauen stieg die Mannschaft in das letzte Spiel gegen StaWi 2 ein und konnte dieses mit 2:0 Sätzen gewinnen. Durch diesen Sieg bleibt die Chance auf eine Bronzemedaille aufrecht erhalten. Ein Dank gilt dem DTV Büsserach, der sich mit seinem Buffet sehr gut um das physische Wohl der Spielerinnen und Spieler gekümmert hat.

Patrick Bogaert

---------

Niederlage für Damen B

15. Januar 2015

Ein grosses Fragezeichen und sechs ratlose Frauen nach dem ersten, unglücklich verlorenen Match: 23:25 und 20:25 gegen Gerlafingen, das bis heute in der Rangliste noch hinter uns lag. Für den zweiten Match gegen Starrkirch-Wil haben wir uns für eine ganz andere Aufstellung entschieden. Damit haben wir die Freude am Spiel wieder gefunden - trotz einer 13:25 und 12:25 Niederlage. Ganz im Sinne von Stan Wawrinka's Tatoo: Stets versucht. Stets gescheitert. Macht nichts. Versuche es erneut und scheitere besser.

Silvia Lehmann

----------

Mixed-Mannschaften Kategorie B führen Rangliste weiter an

14. Januar 2015

Als der DTV Bützberg um 19.25 Uhr (früher als erwartet) eintraf, konnten diese (wir natürlich auch) ein Buffet bestaunen, das reichlich mit vielen Leckereien bestückt war. Herzlichen Dank an alle, die etwas beigetragen haben. Die Coaches und Organisatoren wissen das sehr zu schätzen! Spielerisch ging es dann knapp vor 20 Uhr zur Sache. Ziel von TV He-Tsche 2 war es, möglichst wenig Eigenfehler zu produzieren. Nach einem etwas holprigen Start konnte diese Ziel auch erreicht werden. Das Spiel ging mit 2:0 Sätzen an die Heimmannschaft. Das zweite Spiel wurde von TV He-Tsche 1 noch etwas klarer dominiert. So bot es der Mannschaft die Gelegenheit auch etwas speziellere Spielzüge auszuprobieren. Letztlich gewann der TV He-Tsche 1 ebenfalls mit 2:0 Sätzen. Es waren sehr faire Spiele und es blieb sogar während der Spielphase Zeit für den einen oder anderen Spruch und Lacher. Herzlichen Dank auch an die moralische Unterstützung der Zuschauer.

Patrick Bogaert